Besucher sind in userer Mühle jeder Zeit herzlich willkommen. 

 

 

 

Luftaufnahmen: Luftbilder LK Stade | weitere Aufnahmen: ausdenker.net

 

Aus der Geschichte der Mühle

Aus der Geschichte der Mühle

 

Sturmtief "Paul"

Am 22. Juni 2017 gegen 18:30 Uhr wurde durch das Sturmtief "Paul" die Windmühle in Hollern-Twielenfleth stark beschädigt. Die Welle wurde aus der Verankerung gerissen und die Mühlenkappe wurde verschoben. Zahlreiche Gertiebeteile wurden bei diesem, nur wenige Minuten andauernden Sturm stark beschädigt. Die beiden Flügel wurden zerstört und mussten demontiert werden. Die Ortsfeuerwehr Hollern-Twielenfleth, die Feuerwehr der Hansestadt Stade und drei Autokräne der Firma Buchen arbeiteten bis spät in die Nacht.

Schon am Mittag des 22. Juni entging die Mühle durch schnelles und sicheres Eingreifen des Müllers einer Katastrophe, als eine Böhe gegen die Flügel drückte und die Mühle rückwärts drehte. Noch am selben Abend wurde sie vom Sturm dennoch zerstört.

22 Juni 2017 1 22 Juni 2017 2